Die Fans der Detroit Tigers haben etwas Besseres verdient. Es ist Zeit für Veränderung

DETROIT – Das letzte Mal, als ich spät in der Nacht zu meinem Laptop geeilt bin, um eine zu schreiben Detroit Tigers Stück, es war, weil Das Team hatte gerade für Austin Meadows eingetauscht.

Alle waren aufgeregt. Der Eröffnungstag stand vor der Tür und der lange, miserable Umbau ging endlich zu Ende.

Dachten wir jedenfalls.

Das heutige Thema macht weniger Spaß. Vor nur wenigen Stunden gerieten dieselben Detroit Tigers bei einer 0:9-Niederlage gegen die Oakland Athletics in Verlegenheit. Fans im Comerica Park sahen zu, wie die Offensive – die in 31 Spielen einen historisch niedrigen Wert von 85 Runs erzielt hat – für sieben Innings von einem Pitcher ausgeschlossen wurde, der letzten Monat nicht einmal Triple-A-Batters rausholen konnte.

Das ist richtig: Rookie-Starter Zach Logue, der seinen zweiten MLB-Auftritt in seiner Karriere absolvierte, ließ nur fünf Treffer zu, während er die Tigers für sieben Innings ausblendete.

Anzeige

Logue gab im April bei Triple-A 10 verdiente Runs, 21 Hits und acht Walks in nur 16 Innings auf. Sein 1,813 WHIP bedeutet, dass Minor-League-Aufstellungen etwa zwei Läufer pro Inning auf die Basis stellen. Die Tigers konnten nicht einmal einen durchschnittlichen.

Sicher, manchmal passieren solche Dinge im Baseball. Aber lassen Sie die Tigers nicht so leicht vom Haken. Am Dienstag wurden sie von Adrian Martinez für 5,1 Innings ausgeschlossen, der sein MLB-Debüt gab, nachdem er 16 verdiente Runs in 19,1 Innings aufgegeben hatte, während er – Sie haben es erraten – Triple-A einwarf.

Das sind 12,1 torlose Innings gegen zwei Pitcher, die Minor Leagues nicht rausholen konnten.

Diese Verluste ließen die Tigers in der Saison mit 9-22 fallen. Es sind noch 131 Spiele zu spielen, aber Fans, die letztes Jahr zugesehen haben, wissen, dass dieser Start ein Todesurteil ist.

Es hat eine Weile Spaß gemacht, zuzusehen, wie die Tigers versuchten, nach dem Start der Saison 2021 9-24 wieder auf 0,500 zu kommen. Doch das sollte dieses Jahr nicht der Fall sein. Das Team verpflichtete Javier Baez, Eduardo Rodriguez, Andrew Chafin und Michael Pineda. Al Avila tauschte gegen Meadows und Tucker Barnhart. Top-Interessent Spencer Torkelson ist auch hier.

Anzeige

Aber es hat keinen Unterschied gemacht. Es ist der 11. Mai und die Saison der Tigers ist praktisch vorbei. Der Kader ist besser als die Rekorde zeigen, aber es ist nicht gut genug, um aus dieser Höhle herauszuklettern.

Hier ist die Sache: Es ist nicht mehr „früh“. Wir müssen nicht auf Sparky Andersons berühmte 40-Spiele-Marke warten, um zu wissen, dass mit der Offensive etwas philosophisch falsch ist.

Schauen Sie sich die Homerun-Gesamtsummen einiger Tigers-Spieler im Jahr 2021 an:

  • Baez – 31

  • Torkelson — 30 (Minderjährige)

  • Wiesen – 27

  • Großmann – 23

  • Hase – 22

  • Schoop – 22

  • Candelario – 16

Das ist eine Liste von sieben legitimen Power Hittern. Nun, in bisher 636 kombinierten Fledermäusen in dieser Saison hat diese Gruppe nur 10 Homeruns erzielt.

Baseball ist ein harter Sport, aber bewährte Major Leagues wie Baez, Meadows, Grossman, Schoop und Candelario haben nicht oft so lange, gleichzeitige, ähnlich aussehende Einbrüche.

An der Herangehensweise des Teams ist etwas kaputt. Niemand schlägt mit Macht zu. Wenn der Ball hart getroffen wird, liegt er fast immer auf dem Boden. Dieses Team hat in 24 von 31 Spielen drei Runs oder weniger erzielt. Abgesehen von einem 6:0-Sieg im Vorfeld des Doubleheader am Dienstag haben die Tigers im Mai 15 Runs erzielt.

Anzeige

Ich habe nicht erwartet, dass die Tigers dieses Jahr die Playoffs erreichen (Sie können meine Playoff-Picks hier sehen, ignorieren Sie bitte die Phillies), aber sie hätten bis weit in die Sommermonate konkurrenzfähig sein sollen. Zumindest sollten sie sich gegen minderwertige Kader wie die Oakland Athletics und die Pittsburgh Pirates schlagen.

Aber nein, die Tigers haben die schlechteste Bilanz in der American League. Sie sind nur zwei Spiele besser als das schlechteste Team im Baseball, die Cincinnati Reds, die fast alle ihre guten Spieler wegtauschten und die Saison 3-22 begannen.

Zum sechsten Mal in Folge ist es noch nicht einmal Mitte Mai, und die Tigers-Fans haben alle Hoffnung verloren.

Diese Fangemeinde war geduldig. Als Chris Ilitch und Al Avila darauf bestanden, dass es sich auszahlen würde, in den letzten Jahren Geld zu verlieren und sich zu weigern, Geld auszugeben, verstanden die meisten Menschen, dass dies Teil des Prozesses war. Aber dieser Prozess hat lange genug gedauert.

Anzeige

Was auf dem Feld passiert, ist nicht direkt die Schuld von Ilitch und Avila, aber es wird zu ihrem Problem, wenn sie nichts ändern. Reicht ein Fünftel der Saison als Stichprobengröße nicht aus, um zu erkennen, dass etwas nicht stimmt?

Der Name auf dem heißen Stuhl scheint Trainer Scott Coolbaugh zu treffen, und er könnte sicherlich in Gefahr sein, wenn seine Philosophie die Offensive lähmt. Warum kann Torkelson Low-90er-Fastballs nicht genau in der Mitte treffen? Warum schwingt Candelario im Dreck nach Bällen? Kann jemand Baez sagen, dass sein Schläger nicht lang genug ist, um die linkshändige Batter’s Box zu erreichen?

Wie viel Schuld trägt AJ Hinch, der die Tigers letztes Jahr mit einem 68-61-Finish so meisterhaft aus einem Loch gezogen hat? Er gilt als einer der besten Manager der Welt, aber wenn das letzte Jahr nicht genug war, um den Mitarbeitern zu zeigen, dass April und Mai wichtig sind, muss ich etwas vermissen.

Detroit war die letzten sechs Jahre die Lachnummer des Baseballs – das hätte nicht noch einmal der Fall sein sollen. Das absolut Beste, worauf die Fans hoffen können, ist ein Sommer, der dem des letzten Jahres ähnelt – moralische Siege und Silberstreif am Horizont.

Anzeige

Detroit hat Besseres verdient. Tiger-Fans verdienen etwas Besseres. Es ist Zeit, etwas zu ändern.

Copyright 2022 by WDIV ClickOnDetroit – Alle Rechte vorbehalten.

.

Leave a Comment

Your email address will not be published.