So deaktivieren Sie den Lese- oder Schreibzugriff für Ihre Wechselspeichergeräte unter Windows

Sie haben mehrere Wechselspeichergeräte, die vertrauliche Dateien enthalten, aber jetzt möchten Sie verhindern, dass andere Änderungen an diesen Dateien vornehmen. Sie wissen jedoch nicht, wo Sie anfangen sollen.


Glücklicherweise gibt es Möglichkeiten, Menschen davon abzuhalten, Ihre Wechseldatenträger auszuspionieren. Wir zeigen Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten, den Lese- oder Schreibzugriff für Ihre Speichergeräte unter Windows zu deaktivieren.


So deaktivieren Sie den Lesezugriff auf Wechselspeichergeräten

Der Lesezugriff ermöglicht anderen Benutzern das Anzeigen Ihrer Dateien, hindert sie jedoch daran, Änderungen vorzunehmen. Lassen Sie uns nun untersuchen, wie Sie den Lesezugriff auf Ihren Wechseldatenträgern deaktivieren.

Verwenden des Editors für lokale Gruppenrichtlinien

Der Editor für lokale Gruppenrichtlinien (LGPE) kann Ihnen dabei helfen, den Lesezugriff auf Ihren Speichergeräten zu deaktivieren. Tatsächlich macht es Ihnen dieses Tool auch leicht verhindern, dass andere Apps an die Taskleiste anheften.

So deaktivieren Sie den Lesezugriff auf Ihren Speichergeräten mit LGPE:

  1. Nett Gruppenrichtlinie bearbeiten in der Suchleiste des Startmenüs.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die bester Treffer Ergebnis und auswählen Als Administrator ausführen.
  3. Navigieren Sie zu Computerkonfiguration > Administrative Vorlagen > System > Wechselmedienzugriff.
  4. Suchen Sie die Wechseldatenträger: Lesezugriff verweigern Option auf der rechten Seite.

Um den Lesezugriff zu deaktivieren, doppelklicken Sie auf die Wechseldatenträger: Lesezugriff verweigern Option und wählen Sie aus Ermöglicht. Wählen Sie andernfalls eines von beiden aus Deaktiviert Gold Nicht konfiguriert Lesezugriff zu ermöglichen. Abschließend drücken Sich bewerben und dann drücken OK um diese Änderungen zu speichern.

Sie können die gleichen Einstellungen auch für die anwenden CDs und DVDs, benutzerdefinierte Klassen, Diskettenlaufwerke, Bandlaufwerkeund WPD-Geräte Optionen im LGPE.

Verwenden des Registrierungseditors

Der Registrierungseditor kann auch dabei helfen, den Lesezugriff auf Ihren Wechseldatenträgern zu deaktivieren. Aber bevor Sie anfangen, überlegen Sie es sich Sichern der Registrierung. Auf diese Weise sind Sie auf der sicheren Seite, falls Sie sensible Registrierungsschlüssel anpassen oder löschen.

So deaktivieren Sie den Lesezugriff auf Speichergeräten mit dem Registrierungseditor:

  1. Nett Registierungseditor in der Suchleiste des Startmenüs.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die bester Treffer Ergebnis und auswählen Als Administrator ausführen.
  3. Kopieren Sie als Nächstes den folgenden Befehl in die Adressleiste und drücken Sie Eintreten:

HKEY_LOCAL_MACHINESoftwarePoliciesMicrosoftWindows

Befolgen Sie von dort aus die folgenden Schritte:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Windows Schlüssel.
  2. Auswählen Neu > Schlüsselund benennen Sie den Schlüssel dann als Wechselspeichergeräte.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Wechselspeichergeräte drücken und auswählen Neu > Schlüssel. Benennen Sie diesen Schlüssel als {53f5630d-b6bf-11d0-94f2-00a0c91efb8b}.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die rechte Seite und wählen Sie aus Neu > DWORD (32-Bit)-Wert.
  5. Benennen Sie den Wert als Deny_Read.

Um den Lesezugriff zu deaktivieren, doppelklicken Sie auf die Deny_Read Wert und setzen Sie die Messwert As 1. Andernfalls setzen Sie die Messwert As 0 Lesezugriff auf Ihre Speichergeräte zu ermöglichen.

Sie können die Änderungen auch auf die anwenden CDs und DVDs, benutzerdefinierte Klassen, Diskettenlaufwerke, Bandlaufwerkeund WPD-Geräte Optionen. Möglicherweise müssen Sie jedoch für verschiedene Speichergeräte unterschiedliche Dateipfade erstellen.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Änderungen an der vornehmen WPD-Geräte Optionen. Einfach ausgedrückt beziehen sich die WPD-Geräte auf tragbare Windows-Geräte (wie Mobiltelefone und andere Mediaplayer).

So deaktivieren Sie den Lesezugriff auf den WPD-Geräten mit dem Registrierungseditor:

  1. Öffne das Registierungseditor und navigieren Sie zu Wechselspeichergeräte Schlüssel, indem Sie die vorherigen Methoden anwenden.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Wechselspeichergeräte Option und wählen Sie aus Neu > Schlüssel. Als nächstes benennen Sie den Schlüssel als {6AC27878-A6FA-4155-BA85-F98F491D4F33}.
  3. Rechtsklick auf die rechte Seite, auswählen Neu > DWORD (32-Bit)-Wertund benennen Sie den Wert dann als Deny_Read.
  4. Um den Lesezugriff auf WPD-Geräten zu deaktivieren, doppelklicken Sie auf die Deny_Read Wert und setzen Sie die Messwert As 1. Alternativ setzen Sie die Messwert As 0 Lesezugriff zu ermöglichen.

So deaktivieren Sie den Schreibzugriff auf Wechseldatenträgern

Mit Schreibzugriff können andere Benutzer Ihre Dateien anzeigen und bearbeiten. Sehen wir uns nun an, wie Sie den Schreibzugriff auf Ihren Wechseldatenträgern deaktivieren.

Verwenden des Editors für lokale Gruppenrichtlinien

So verwenden Sie den Editor für lokale Gruppenrichtlinien, um den Schreibzugriff auf Ihren Wechseldatenträgern zu deaktivieren:

  1. Nett Gruppenrichtlinie bearbeiten in der Suchleiste des Startmenüs.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die bester Treffer Ergebnis und auswählen Als Administrator ausführen.
  3. Navigieren Sie zu Computerkonfiguration > Administrative Vorlagen > System > Wechselmedienzugriff.
  4. Suchen Sie die Wechseldatenträger: Schreibzugriff verweigern Option auf der rechten Seite. Um den Schreibzugriff zu deaktivieren, doppelklicken Sie auf diese Option und wählen Sie dann aus Ermöglicht. Alternativ auswählen Deaktiviert Gold Nicht konfiguriert Schreibzugriff zu ermöglichen.

Drücken Sie Sich bewerben und dann drücken OK um diese Änderungen zu speichern.

Wenden Sie von dort aus dieselben Änderungen auf die an CDs und DVDs, benutzerdefinierte Klassen, Diskettenlaufwerke, Bandlaufwerkeund WPD-Geräte Optionen.

Verwenden des Registrierungseditors

So deaktivieren Sie den Schreibzugriff mit dem Registrierungseditor:

  1. Nett Registierungseditor in der Suchleiste des Startmenüs.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die bester Treffer Ergebnis und auswählen Als Administrator ausführen.
  3. Kopieren Sie als Nächstes den folgenden Befehl in die Adressleiste und drücken Sie Eintreten:

HKEY_LOCAL_MACHINESoftwarePoliciesMicrosoftWindows

Klicken Sie dort auf die Wechselspeichergeräte Schlüssel, gefolgt von der {53f5630d-b6bf-11d0-94f2-00a0c91efb8b} Schlüssel.

Wenn diese Schlüssel fehlen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Windows Taste, auswählen Neu > Schlüsselund benennen Sie den Schlüssel dann als Wechselspeichergeräte. Klicken Sie anschließend mit der rechten Maustaste auf die Wechselspeichergeräte drücken und auswählen Neu > Schlüssel. Benennen Sie diesen Schlüssel als {53f5630d-b6bf-11d0-94f2-00a0c91efb8b}.

Befolgen Sie von dort aus die folgenden Schritte:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die rechte Seite und wählen Sie aus Neu > DWORD (32-Bit)-Wert.
  2. Benennen Sie den Wert als Deny_Write.

Um den Schreibzugriff zu deaktivieren, doppelklicken Sie auf die Deny_Write Wert und setzen Sie die Messwert As 1. Andernfalls setzen Sie die Messwert As 0 um den Schreibzugriff auf Ihre Speichergeräte zu aktivieren.

In der Zwischenzeit können Sie den Lesezugriff auf die Option WPD-Geräte wie folgt deaktivieren:

  1. Öffne das Registierungseditor und navigieren Sie zu Wechselspeichergeräte Schlüssel, indem Sie die vorherigen Methoden anwenden.
  2. Als nächstes öffnen Sie die {6AC27878-A6FA-4155-BA85-F98F491D4F33} Schlüssel. Wenn es fehlt, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Wechselspeichergeräte Option, auswählen Neu > Schlüsselund benennen Sie den Schlüssel als {6AC27878-A6FA-4155-BA85-F98F491D4F33}.
  3. Rechtsklick auf eine freie Stelle rechts, auswählen Neu > DWORD (32-Bit)-Wertund benennen Sie den Wert dann als Deny_Write.
  4. Um den Schreibzugriff auf WPD-Geräten zu deaktivieren, doppelklicken Sie auf die Deny_Write Wert und setzen Sie die Messwert As 1. Alternativ setzen Sie die Messwert As 0 Schreibzugriff zu ermöglichen.

So deaktivieren Sie den Lese- und Schreibzugriff auf all Ihren Wechseldatenträgern

Was ist nun, wenn Sie den Lese- und Schreibzugriff für alle Ihre Geräte gleichzeitig deaktivieren möchten? Lassen Sie uns Ihnen zeigen, wie das geht.

Verwenden des Editors für lokale Gruppenrichtlinien

So deaktivieren Sie gleichzeitig den Lese- und Schreibzugriff für alle Ihre Wechseldatenträger:

  1. Nett Gruppenrichtlinie bearbeiten in der Suchleiste des Startmenüs.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die bester Treffer Ergebnis und auswählen Als Administrator ausführen.
  3. Navigieren Sie zu Computerkonfiguration > Administrative Vorlagen > System > Wechselmedienzugriff.
  4. Suchen Sie die Alle Wechselmedienklassen: Alle Zugriffe verweigern Option rechts. Um den Lese- und Schreibzugriff für Ihre Speichergeräte zu verweigern, doppelklicken Sie auf diese Option und wählen Sie sie aus Ermöglicht. Wählen Sie andernfalls eines von beiden aus Deaktiviert Gold Nicht konfiguriert Lese- und Schreibzugriff zu ermöglichen.

Drücken Sie Sich bewerben und dann drücken OK um diese Änderungen zu speichern.

Verwenden des Registrierungseditors

So kann Ihnen der Registrierungseditor dabei helfen, den Lese- und Schreibzugriff für alle Ihre Speichergeräte gleichzeitig zu deaktivieren:

  1. Nett Registierungseditor in der Suchleiste des Startmenüs.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die bester Treffer Ergebnis und auswählen Als Administrator ausführen.
  3. Kopieren Sie als Nächstes den folgenden Befehl in die Adressleiste und drücken Sie Eintreten:

HKEY_LOCAL_MACHINESoftwarePoliciesMicrosoftWindowsRemovableStorageDevices

Von dort doppelklicken Sie rechts auf eine freie Stelle und wählen Sie aus Neu > DWORD (32-Bit)-Wert. Benennen Sie als Nächstes den neuen Wert als Deny_All.

Um den Lese- und Schreibzugriff zu deaktivieren, doppelklicken Sie auf die Deny_All Wert und setzen Sie die Messwert As 1. Alternativ setzen Sie die Messwert As 0 Lese- und Schreibzugriff auf alle Ihre Wechseldatenträger zu ermöglichen.

Niemand wird wieder die Dateien auf Ihren Wechseldatenträgern manipulieren

Standardmäßig sollten andere Benutzer die auf Ihren Wechseldatenträgern enthaltenen Dateien bearbeiten können. Aber wenn Sie die Methoden anwenden, die wir behandelt haben, wird niemand mehr Ihre Dateien manipulieren.

Um eine zusätzliche Sicherheitsebene hinzuzufügen, können Sie Ihre Speichergeräte mit der BitLocker To Go-Funktion von Windows schützen.

Leave a Comment

Your email address will not be published.