Tom Bradys historischer 375-Millionen-Dollar-Deal mit Fox Sports zeigt, dass Vertrautheit Inhalte hervorbringt | Tom Brady

keine Angst, Tom Brady wird auf absehbare Zeit das Gesicht des Sonntags bleiben.

Das gab Fox am Dienstag bekannt dass Brady dem Netzwerk als sein führender NFL-Analyst beitreten wird wann immer er beschließt, in den Ruhestand zu gehen – was 2023 sein könnte … oder 2063. Das berichtete die New York Post dass Brady über 10 Jahre 375 Millionen US-Dollar erhalten wird.

Der Deal wird Brady zum mit Abstand bestbezahlten Sportsender machen. Das ist doppelt so viel wie die rekordverdächtige Summe, die CBS 2020 an Tony Romo übergab, und fast dreimal so viel wie das Disney-Unternehmensland Stephen A Smith um als Ein-Personen-Netzwerk über ESPN zu fungieren. Tatsächlich ist es ein Vertrag, der Brady zum achthöchstbezahlten machen würde Spieler in der NFL. Im Wesentlichen lässt er dieses Jahr 15 Millionen Dollar auf dem Tisch, damit er weiterhin für die Bucs Fußball spielen kann.

Die Zahlen sind erschütternd. Sie müssen es ihm geben, Brady scheint darauf bedacht zu sein, jeden Cent zurückzuverdienen, den er auf dem Fußballtisch hinterlassen hat, als er in Neuengland einen teamfreundlichen Deal nach dem anderen schrieb.

Es ist ein Schritt, der zeigt, wohin sich Sportübertragungen bewegen. Noch vor fünf Jahren wäre der am meisten dekorierte Star des Spiels, der das Feld verließ, um einen Job anzunehmen, der Spiele von der Kabine anruft, unter Bradys Station gewesen. Nun, ein Lead zu sein NFL Analyst, der 20 Sendetage im Jahr arbeitet und ein Gehalt verdient, das den Spitzenspielern des Spiels entspricht oder es übertrifft, ist ein bequemer, bequemer, lukrativ, Nebenjob. Im Streaming-Zeitalter sind Live-Sportarten König. Und das Festhalten an diesen Live-Sportrechten ist alles.

Der Zeitpunkt der Ankündigung war bezeichnend. Es wurde nicht mit einem Hochglanz-Medienpaket oder über einen Social-Media-Push veröffentlicht. Das wurde von angekündigt Fuchs CEO Lachlan Murdoch während eines Investorengesprächs. Machen Sie keinen Fehler, dies war ein Schritt für Investoren, nicht für Zuschauer. Für diejenigen, die in die öffentlich gehandelten Aktien von Fox investieren, und diejenigen, die in den Kauf von Werbezeiten bei Fox Sports investieren.

Ansager verschieben die Metriken für Spiele nicht. Niemand schaltet sich ein oder aus (in ausreichend großen Zahlen, um einen Unterschied zu machen) bei einem bestimmten Matchup, weil ein Spiel aufgerufen wird oder wie es heißt. Das Spiel ist Die Anziehungskraft, die Ansager helfen nur, die Atmosphäre zu heben oder zu entleeren. Sprechen auf der South Beach-Sitzung Podcast, John Skipper, der frühere Leiter von ESPN, sagte, dass interne Daten des Unternehmens zeigten, wer das Spiel anrief, machten kaum einen Unterschied zu den Zuschauerzahlen. „Ich habe nie einen Funken Beweis dafür gesehen, dass die Leute in der Kabine die Bewertungen auch nur um ein kleines bisschen geändert haben“, sagte Skipper. „Der Wettlauf um die Einstellung von Mitarbeitern dreht sich hauptsächlich um inneren Stolz.“

Berühmte Gesichter anzuheuern, um über Spiele zu kläffen, hat mit Prestige und Ego zu tun. Die Hoffnung für Fox ist, dass Tom Brady als Tom Brady Sternenstaub über das Netzwerk streuen wird und hier und da ein paar zusätzliche Millionen Dollar an Werbeeinnahmen von Führungskräften anzieht, die einfach nur mit Tom Bleeping Brady in den Raum kommen wollen, egal was passiert Zuschauerzahlen sagen.

Am wichtigsten ist, dass es hilft, das Ansehen eines Unternehmens in der Liga aufrechtzuerhalten. Nachdem Amazon vollständig in die Welt der NFL-Rechte eingetreten ist, ringen die anderen Legacy-Outfits um Positionen, um sicherzustellen, dass sie nicht von zukünftigen NFL-Rechteverträgen ausgeschlossen werden, da mehr Spiele und mehr Sendungen an den von Bezos unterstützten Emporkömmling übergeben werden. Und das ist der Grund, warum die Gehälter explodiert sind, seit Romo seine Verlängerung um 17 Millionen Dollar pro Jahr bei CBS unterschrieben hat, was das Wettrüsten in diesem Sommer auslöste: Al Michaels und Kirk Herbstreit wechseln zu Amazon; Buck und Aikman wechseln zu ESPN; Fuchs landet Brady.

Das Anheuern berühmter Persönlichkeiten hilft oder verbessert die Sendung nicht unbedingt – oft bewirkt es das Gegenteil. Aber die Einstellung berühmter Persönlichkeiten hilft dem Sendernetzwerk, sein Rechtepaket aufrechtzuerhalten. Für das, was ein paar Cent in der Gesamtbilanz von Fox Corp ausmacht, wird Brady dazu beitragen, das Unternehmen zukunftssicher gegen Streaming-Unternehmen zu machen, die ihr Rechtepaket auffressen, dessen Verlust Milliarden kosten würde.

Da keiner der Legacy-Partner die Tasche in der Hand halten möchte, haben sich die Netzwerke auf große Namen und Quarterbacks in der Kabine verdoppelt. Welche Position haben sie gespielt? Für wen haben sie gespielt? Es gibt einen Grund für die Dallas Cowboys – Romo; Jason Witten – erhalten die Möglichkeit, die Warteschlange zu überspringen. Es geht um den Bekanntheitsgrad über Talent oder Erfahrung.

Wenn Sie, sagen wir, Amazon Sports mit einem unbegrenzten Budget wären und versuchen würden, die überzeugendste Sendung zu erstellen, würden Sie dann nicht etwas anderes ausprobieren, etwas Kreatives? Würde die Gusgasm, in all seiner viralen Pracht, nicht ganz oben auf Ihrer Wunschliste? Wie wäre es mit Aqib Talib, der derzeit interessantesten Stimme in NFL-Sendungen? Hat er sich nicht einen der Top-Lehrstühle bei einem Netzwerk verdient? Und wo ist die Pipeline der Hall of Fame Tackles, wer kann in Echtzeit analysieren, was an der Line of Scrimmage vor sich geht, dem Bereich des Feldes, der am häufigsten Spiele entscheidet?

Stattdessen entschied sich Amazon für die altbewährte Formel. Es geht darum, kein Risiko einzugehen, entweder um das traditionelle Konstrukt einer In-Game-Kabine zu brechen oder um neue Namen herum zu bauen. Das Ding Al Michaels, immer noch der beste Play-by-Play-Ansager im Spiel, selbst wenn er auf die 80 zugeht. Und dann bot es jedem der Namen im Geschäft, die Werbung bekommen, ein Paket an und entschied sich für College-Football erste Stimme wegen seines Q-Scores.

Nicht zuletzt bestätigt Bradys Aufstieg direkt in die oberste Kabine einer typisch abgestandenen, typisch weißen Sendung, dass die Sender den alten Weg weiterhin als The Way betrachten. Es wird wenig bis gar keine Innovationen geben. Es werden zwei Typen – manchmal drei – in einer Kabine sein: Der übereifrige Ansager; der Danke-für-den-Check-Ex-Spieler. Auch wenn Unternehmen und Sportarten versuchen, sich zu replizieren der Erfolg des ManningCast, wird es immer noch als zweite oder dritte Option dienen. Es ist ein nettes Nebenprojekt, etwas, um den coolen Kids in den sozialen Medien zu zeigen, dass Sie versuchen, anders zu sein. Die echte Show, die werbefinanzierte Show, die von Investoren unterstützte Show, die Show für ein Publikum von 32 NFL-Besitzern, wird immer noch eine Hall of Famer enthalten, wahrscheinlich eine, die mit einem Stern auf der Seite seines Helms gespielt hat oder wer hat genug Ringe, um zwei Hände zu bedecken.

Was für ein Ansager wird Brady sein? Frühe Romo setzte den Standard für moderne In-Game-Analysten mit sein ansteckender Enthusiasmus und seine Gabe, Spiele vorherzusagen. Er kannte die Spieler und Systeme in der Liga genau, nachdem er gerade das Spielfeld verlassen hatte, und teilte sein Wissen gerne mit dem Publikum. Brady wird mit einem ähnlichen Befehl in die Kabine gehen, ob er den Durch-das-Mikrofon-Charme hat, steht zur Debatte.

Nach 23 Jahren in der Liga fühlt er sich wohl in seiner Haut. Außerhalb des Patriots-Kults der Nicht-Persönlichkeit hat Brady ein wenig die Zähne gefletscht und seine Persönlichkeit öffentlicher gemacht. Er hat so viel Erfahrung vor der Kamera wie jeder andere Spieler, der den Zug versucht. Er hat gerade eingepackt eine 10-teilige Infomercial für ESPN. Die interessanteste Analyse während der Serie zum 100-jährigen Jubiläum von NFL Films kam von Brady, der Stücke aufschlüsselte neben Bill Belichick. Das Ansehen und Analysieren von Spielen in Echtzeit ist jedoch eine andere Sache und erfordert andere Fähigkeiten. Aber das ist Tom Brady, eine wandelnde Fußballmaschine. Der Job ist es, über Fußball zu sprechen und ihn zu analysieren, und darin ist er ziemlich gut.

Brady hat im Medienbereich keinen Zeitgenossen, außer vielleicht Peyton Manning. Er ist der berühmteste Berühmtheit das Spiel produziert hat, einer der wenigen, der Kontinente und Sport überquert. Er ist auch der wichtigste und einflussreichste Spieler der letzten 20 Jahre. Die Leute werden hören wollen, was er zu sagen hat. Vom Feld zum Stand zu gehen, sollte bedeuten, dass er vom Sprung einige Romo-ähnliche Einblicke bieten kann. Und indem Fox ihm den größten Vertrag in der Geschichte der Sportmedien überreicht hat, hat er sich seine eigene NFL-Zukunft gesichert.

Einige Hall of Famer ziehen sich in den Grind des Coachings oder des Führungslebens zurück. Einige Shill-Kupferbänder oder die Juckreiz. Brady wird weiterhin Fußball und Sonntage verkaufen – und dafür wie Russell Wilson bezahlt werden.

Wie immer gewinnt der ultimative Gewinner der NFL.

Leave a Comment

Your email address will not be published.