Wie Web3 und Cloud3 die kollaborative Problemlösung und eine stärkere Belegschaft fördern werden

Wir freuen uns, die Transform 2022 am 19. Juli und virtuell vom 20. bis 28. Juli wieder persönlich zu präsentieren. Nehmen Sie an aufschlussreichen Gesprächen und spannenden Networking-Möglichkeiten teil. Registrieren Sie sich heute!


Der Beginn der COVID-19 Pandemie vorangetrieben Cloud-Einführung in einem beispiellosen Tempo. Die Vorteile von Cloud Computing in Verbindung mit den Versprechungen, die Web3 für Dinge wie Blockchain-gestützte Dezentralisierung, Skalierbarkeit und mehr Eigenverantwortung für alltägliche Benutzer hält, wurden deutlicher, als die Welt im März 2020 heruntergefahren wurde.

Jetzt beginnt auch das weniger bekannte, aber wichtige Gegenstück von Web3, Cloud3, an Bedeutung zu gewinnen. Führungskräfte wie der CEO von Salesforce, Marc Bennioff, planen bereits, wie ihre Unternehmen die neue Iteration des Cloud Computing – dessen Kern auf der Arbeit von überall aufgebaut ist – einführen werden, und unterstützen dies weiter Schicht der Belegschaft.

„Wir sind in einer neuen Welt. Dies ist eine große Chance, unsere Plattform zu erstellen, zu erweitern und zu ergänzen. Wir haben erkannt, dass es für jede einzelne unserer Clouds an der Zeit war, sie in eine ortsunabhängige Umgebung umzuwandeln. Wir konzentrieren uns letztendlich darauf, das Betriebssystem für Cloud3 bereitzustellen“, sagte Bennioff in a Pressemitteilung des Unternehmens früher in diesem Jahr.

Cloud3 und Web3 mögen wie die neuesten Tech-Buzzwords klingen, aber laut Branchenexperten sind die beiden auf dem Vormarsch, und Unternehmensleiter und Community-Leader müssen aufpassen oder riskieren, zurückgelassen zu werden.

Die Versprechungen von Web3

Bevor es eine dritte Iteration von irgendetwas gab, musste es natürlich eine erste und eine zweite geben, um den Grundstein zu legen.

Die ursprüngliche Iteration des World Wide Web, die 1990 von Tim Berners-Lee erstellt wurde. Sie konzentrierte sich auf HTML, die Spezifikation von URLs und HTTP-Befehlen (Hypertext Transfer Protocol). Obwohl Web 2.0 komplex ist, kann es vereinfacht als das definiert werden, was wir heute vom Internet kennen, einschließlich des Zugriffs auf das Internet über Wi-Fi, Smartphones und die zunehmende Nutzung sozialer Medien.

Die Features von Web3 sorgen für mehr Demokratisierung im Web. Mit Blockchain-gestützter Dezentralisierung und Skalierbarkeit wird es weniger Aufsicht geben, was natürlich zu schlechten Akteuren führen kann, aber auch unterrepräsentierten Personen, Gemeinschaften und Unternehmen den Weg ebnen könnte, mehr Kontrolle zu erlangen.

„Es scheint immer, dass POC [people of color] schaffen die Kultur von Gemeinschaften oder Unternehmen, profitieren aber zuletzt davon. Und mit dieser Art von neuem Leistungsparadigma, das Web3 bieten kann, sind wir endlich in der Lage, Verantwortung für unsere Gemeinschaften zu übernehmen, sagte Cheryl Campos, Leiterin von Venture Growth and Partnerships bei Republik.

„Wir können Web3 verwenden, um den Reichtum einfacher und gerechter mit anderen zu teilen und sicherzustellen, dass wir die Gewinne mit anderen teilen. Das Spannende ist, dass Web3 dies durch nicht fungible Token ermöglicht (NFTs) und dezentralisierten autonomen Organisationen (DAOs) und sogar mit neuen DeFi-Produkten (dezentralisierte Finanzen), die sich auf die Unterstützung von Gemeinschaften oder die Kreditvergabe an andere konzentrieren. Das ist nicht nur die Wohlstandslücke, sondern auch die Eigentumslücke, die Web3 auf sinnvolle Weise in die Hände der Gemeinschaften und der Menschen in ihnen zurückbringen hilft“, fügte Campos hinzu.

Gründer und Partner der Öffnen Sie das WebkollektivMildred „Mimi“ Idada, stimmt zu: „Das Web3-Ethos kann mehr Vielfalt einbringen, nicht nur in Bezug auf Rasse, Nationalität oder Geschlecht, sondern auch Vielfalt in Bezug auf Hintergründe, Fähigkeiten und Perspektiven.“

„Vielfältige Fähigkeiten und Perspektiven sind auch für Innovationen im Web3-Bereich erforderlich. Wir brauchen nicht nur technische Talente wie Entwickler, sondern auch Kreative, Anwälte, Banker und Community-Builder“, sagte Idada.

Allerdings werden Innovationen und Vorteile, die Web3 Gemeinden, Unternehmen und Investoren bieten kann, nicht über Nacht geschehen.

Laut Greg Isenberg, Mitbegründer und CEO von Late Checkout, einem Unternehmen, das Web3- und Community-basierte Technologieunternehmen entwirft, kreiert und erwirbt, hat Web3 noch einen weiten Weg vor sich, bis die volle Breite seiner Vorteile sichtbar wird, aber es ist wichtig für Führungskräfte und Gemeindeleiter, jetzt darauf zu achten.

„Web3 funktioniert und kann nicht funktionieren, es sei denn, die UX [user experience] ist sehr einfach – so sehr, dass Ihre Großmutter ein digitales Asset wie ein NFT kaufen könnte, um Eigentum an Web3 zu haben. Aber dafür brauchen wir viel Infrastruktur“, sagte Isenberg.

Isenberg sagte, er habe mehrere Unternehmen gesehen, die große Fortschritte in UX gemacht haben, mit einem proaktiven Blick auf den Aufstieg von Web3-like Regenbogen, die Ethereum-Brieftasche, mit der Sie viele digitale Assets an einem Ort verwalten können. Isenberg sagte, er erwarte, dass andere Unternehmen aus allen Branchen bald nachziehen würden. Er wiederholt auch die Aufregung und Vorhersagen von Campos und Idada in Bezug auf Web3 und zitiert die beeindruckende Flut von Spenden in Kryptowährung hergestellt in der Ukraine in Höhe von rund 55 Millionen Dollar in nur Tagen. Es ist die Web3-Infrastruktur, die diese Plattformen und Währungen wie Krypto aufzubauen beginnen, die die Skalierbarkeit solcher Spenden schafft.

„Was mich an Web3 im Allgemeinen begeistert, ist die Koordination, die es dem Kapital bringt, um wichtige Dinge anzusprechen. Dass [was possible] wegen der darauf aufgebauten Web-Infrastruktur, sagte Isenberg. „Ich gehe davon aus, dass soziale Zwecke in Zukunft ein großer Teil beliebter Web3-Projekte sein werden. Jetzt denke ich: “Was kann das noch ändern helfen?” Es ist interessant, weil Web3 zum Beispiel der Meinung ist, dass es schlecht für die Umwelt ist, aber ich denke tatsächlich, dass ein großer Teil der Lösung der Probleme der Welt von der Koordination von Menschen und Kapital abhängen wird, und Web3 hat sich darin bereits als wirklich gut erwiesen.“

Auf Cloud3 stehen

Ein Teil der erforderlichen Infrastruktur zur Unterstützung des Versprechens von Web3, Probleme der Gemeinschaft und der Welt effizient und in großem Maßstab zu koordinieren und zu lösen, erfordert die erweiterten Funktionen von Cloud3, die einen sicheren Zugriff auf Tools für die Zusammenarbeit von überall aus gewährleisten.

Die Entwicklung der Cloud-Technologie begann mit großen IT-Operationen, die durch den Software-as-a-Service-Boom gestört wurden. Als nächstes kamen Infrastructure-as-a-Service- und Platform-as-a-Service-Technologien, die den Druck auf IT-Teams und Entwickler gleichermaßen weiter verringerten. Jetzt ist die Nachfrage nach allem, was die vorherigen Cloud-Iterationen bieten, genauso stark wie die Nachfrage von Unternehmen und der Öffentlichkeit, von überall und jederzeit auf diese Tools zuzugreifen und gleichzeitig eine starke IT-Sicherheit als Rückgrat zu haben – von überall und jederzeit.

„Cloud3 wird Unternehmen in die Lage versetzen, Cloud-basierte Erfahrungsplattformen als Toolkit zu nutzen, um nahtlos personalisierte Kommunikationserlebnisse zu erstellen“, sagte Steve Forcum Cloud3-Experte und -Direktor und Chief Evangelist für Marketing bei Avaja.

Ein Bericht des Unternehmens für Gesundheitsinformationstechnologie und klinische Forschung, Iqvia, unterstreicht, dass „aufkommende Cloud3-Technologien die Anwendungsentwicklung in Unternehmen aller Branchen stören werden. Insbesondere Unternehmen in den Biowissenschaften und der Finanzbranche sind gut positioniert, um Cloud3 zu nutzen, um sich durch die Anwendung künstlicher Intelligenz auf Big Data zu differenzieren.“

Das Aufkommen von Cloud3 wird auch die Art und Weise verändern, wie Unternehmen geführt werden und wie Tools und Informationen unterstützt und abgerufen werden, um dem Tempo und Lebensstil gerecht zu werden, den sich die Welt nach der Pandemie verlagert hat.

„Anstatt sich Unternehmen auf den Wechsel in die Cloud zu konzentrieren, [with Cloud3] Sie werden gezwungen sein, sich Möglichkeiten zur Transformation innerhalb der Cloud auszudenken. Damit einher gehen Innovation und neue, cloudbasierte Technologien. Disruptive Technologie sollte keine Unterbrechung Ihres Geschäfts erfordern“, sagte Forcum. „Ein konvergierter Plattformansatz mit Composability im Kern ist von Natur aus formbar und passt sich an die Geschäftsprozesse der Organisation an, anstatt Prozesse zu zwingen, Kompromisse um die Einschränkungen einer Cloud-Plattform oder -Anwendung herum einzugehen.“

Obwohl faszinierende Versprechungen und Vorteile sowohl aus dem Aufkommen von Web3 als auch aus Cloud3 stammen, gibt es Bedenken, wo sie sich überschneiden.

„Ein Nachteil, den wir mit sehen [the overlap of the] dezentrales Web [Web3] und Cloud3, ist vielmehr die Erkenntnis der Branche, dass es zwar Ähnlichkeiten gibt, dies aber auch zwei sehr unterschiedliche Bereiche mit sehr unterschiedlichen Mechanismen und Tools sind, um ihre Ziele zu erreichen“, sagte Idada. „Nichtsdestotrotz werden Hardware, Rechenleistung und Cloud Computing Schlüsselelemente für die nächste Phase des Webs sein. Verbesserte und erweiterte Funktionen werden die Funktionsweise alltäglicher Apps verändern und was möglich ist, um unserem sich ändernden schnelleren Tempo und unserem mobilen Lebensstil gerecht zu werden.“

Was kommt als nächstes für Web3 und Cloud3?

Was die Zukunft mit zunehmender Innovation und beschleunigter Cloud-Akzeptanz bereithält, ist der Konsens der Experten: Passen Sie auf, sonst riskieren Sie, zurückgelassen zu werden.

Isenberg prognostiziert, dass wir, wenn wir uns den vollständig ausgearbeiteten Iterationen von Web3 und Cloud3 nähern, vielleicht sehen werden, dass mehr alte Unternehmen beginnen, sie zu übernehmen und sich in diesem Bereich zu bewegen, aber dass wir zusammen damit, insbesondere für Web3, auch viele davon sehen werden diese Unternehmen scheitern.

„Wir werden wahrscheinlich sehen, dass etablierte Unternehmen Web3 annehmen, und für viele von ihnen wird es wahrscheinlich nicht sehr gut laufen“, sagte er. „Ich denke, Sie werden sehen, dass ein kleiner Prozentsatz, vielleicht 1 % bis 5 %, es wirklich, wirklich gut annimmt und zu den Kategorieführern unter den Kryptodatenmarken wird, während andere darum kämpfen, ihren Platz zu finden.“

„Die Zukunft der Arbeit liegt in der Ferne. Sie müssen also sicherstellen, dass es eine Infrastruktur gibt, die dies zulässt, sonst werden Sie nicht die besten Talente für Ihren Betrieb halten oder gewinnen. Und mehr denn je war klar, dass Unternehmen, die sich diesen Web3-Raum zu eigen machen, mit größerer Wahrscheinlichkeit jüngere Talente und Leute anziehen, die in diesem Bereich optimistisch sind“, fügte Campos hinzu.

Die Mission von VentureBeat soll ein digitaler Marktplatz für technische Entscheidungsträger sein, um sich Wissen über transformative Unternehmenstechnologie anzueignen und Transaktionen durchzuführen. Erfahren Sie mehr über die Mitgliedschaft.

Leave a Comment

Your email address will not be published.