Wissenschaftler züchten erste Pflanzen in Mondboden

Mehr als 50 Jahre, nachdem Astronauten die letzten Mondgesteinsproben zur Erde gebracht haben, haben Wissenschaftler zum ersten Mal erfolgreich Pflanzen im Mondboden von drei Apollo-Missionen gezüchtet.

All die Mond-Bodenpflanzen wuchsen langsam und relativ schlecht, aber diejenigen, die in Proben gezüchtet wurden, die der Mondoberfläche stärker ausgesetzt waren, schnitten tendenziell am schlechtesten ab, und genetische Analysen zeigten Veränderungen, die auf Stress hindeuteten. Das schlechte Wachstum könnte Anlass zur Sorge geben: Da die NASA sich darauf vorbereitet, Astronauten durch ihre Rücksendung zum Mond zu schicken Artemis Plan – und schließlich sogar zum Mars – wird es immer wichtiger, während langer Missionen Nahrung in extraterrestrischem Boden anbauen zu können.

Leave a Comment

Your email address will not be published.